Der Weg im Team zu mehr Effizienz und Erfolg

Viele Firmen haben erkannt, dass sie mit der Einteilung ihrer Mitarbeiter in produktive Teams meist erfolgreicher sind, als durch karriereorientierte „Einzelkämpfer“. Dabei spielt die richtige Zusammensetzung des Teams und dessen Motivierung eine zentrale Rolle.

Die richtige Auswahl:

Zur optimalen Teamentwicklung können der Chef und die Mitarbeiter viel beitragen. Es ist wichtig, die passende Auswahl an Teammitgliedern richtig zu kombinieren, so dass Schwächen ausgeglichen werden und kein Überschuss an einseitigen Stärken entsteht. Setzen Sie einen kompetenten Teamleiter ein und arrangieren Sie die Leute im Team nach unterschiedlichen Fähigkeiten, die sich konstruktiv ergänzen. Gegebenen Falls mit der Hilfe eines Teamentwicklers von außen.

Das „Wir-Gefühl“ ist wichtig

Sorgen Sie für ein familiäres, aber nicht zu privates Betriebsklima. Dies kann durch unterschiedliche Gemeinschaftsprojekte auch außerhalb des Arbeitsplatzes geschehen. Geeignet sind dafür Betriebsausflüge, die die Gruppenzusammengehörigkeit fördern. Kletterparks oder Hochseilgärten sind z.B ein passendes Ausflugsziel. Als Mitarbeiter an seine Grenzen zu kommen und diese mit Hilfe anderer überwinden, gibt einen sehr hohen Motivationsschub und unterstützt das „Wir“.
Es dürfen aber auch weniger adrenalinlastige Projekte sein: Ein gemeinsamer Kochkurs, oder entspanntes Geocaching, bei dem das Wissen und die Hilfe aller im Team gefordert wird, kann gleichermaßen die Teamentwicklung positiv beeinflussen.
Rufen Sie den Siegeswillen im Team hervor. In Großfirmen bieten sich dazu ein internes Sportangebot an, mit Wettbewerben und Turnieren unter einzelnen Teams. Für kleinere Firmen die gemeinschaftliche Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, wie Tennisturnieren oder an einem Marathon, wobei der weniger sportliche Teil des Teams für die Betreuung und das“Anfeuern“ zuständig ist

Regelmäßige Teamsitzungen mit wechselnder Aufgabenteilung sollten ein fester Bestandteil in jedem Betrieb sein. Analyse und Reflektion vergangener, aktueller und zukünftiger Arbeitsprozesse zur Sprache kommen. An Lob für gemeisterte Erfolge des Teams darf nicht gespart werden. Dadurch kann eine erfolgreiche Entwicklung des Teams erzielt werden und somit wird ein höheres Potential freigesetzt als bei einzelnen Mitarbeitern.

Kommentare sind geschlossen.